U.a. entnommen aus „Die Gemeinde Trauen“          

Nein, das stolze Gebäude auf Bild 1 ist nicht die Schule Trauen – noch nicht! 1919 lässt die Zigarettenfirma Constantin (damaliger Besitzer des jetzigen Hofes Lammers) fünf Doppelhaushälften (Alte Siedlung) und ein größeres Haus (die spätere Schule) als „Landesforst-Gärtnerei“ bauen.

Trauen Landesforst Gaertnerei 01

Bild 1 - Landesforst-Gärtnerei Trauen 1924

 

Es gelingt der Firma Constantin jedoch nicht, eine rentable Bewirtschaftung zu erzielen, so dass der gesamte Hof (einschließlich der 5 Häuser und der Landesforst-Gärtnerei) bereits 1920 an die Provinzialverwaltung weiter verkauft wird.

Die Landesforst-Gärtnerei wird ab jetzt unter dem Namen: „Provinzial-Forstgarten-Verwaltung“ geführt.

Erst 1925 erfolgt der Um- bzw. Anbau des Hauses durch die Firma Dröge in Bergen zur Schule – 1926 kommt eine Lehrerwohnung hinzu – auf Bild 2 im hinteren Teil gut erkennbar.

Trauen Landesforst Gaertnerei 02

Bild 2 -Schule Trauen nach 1926

   
© 2019 - Förderverein Altgemeinde Trauen

DWD Wettermodul

Heute
15°C
Luftdruck: 1010 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: OSO
Geschwindigkeit: 11 km/h
Morgen
20°C
25.10.2019
16°C
26.10.2019
19°C
27.10.2019
13°C
28.10.2019
11°C
© Deutscher Wetterdienst
   
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen