Seit einigen Tagen ist im Dörfergemeinschaftshaus ein stattliches Kunstwerk zu bewundern!

Das großformatige Bild wurde von der Munsteraner Künstlerin Natalia Rudolf während des ökumenischen Open-Air-Pfingstgottesdienstes am Mühlenteich gemalt. Es stellt eine Gruppe von Menschen dar, die – sicherlich auch im übertragenen Sinne – zusammenstehen.

Bei der anschließenden Amerikanischen Versteigerung legten sich einige Einwohner und Einwohnerinnen der Altgemeinde Trauen ordentlich ins Zeug, um das Bild zu ersteigern – mit Erfolg, wie man nun sehen kann. Der Versteigerungserlös ist bestimmt für die Unterstützung des Hospizdienstes „Lebensbrücke“ (Munster und Soltau) und zur Mitfinanzierung einer Jugendfahrt der Kirchengemeinde Munster nach Taizé.

2018 06 21 Gemälde Pfingsten DGH

Im Rahmen des Frauenkreises, der wieder mit großer Beteiligung am 21. Juni 2018 im Dörfergemeinschaftshaus stattfand, wurde das Gemälde von der Künstlerin selbst (links im Bild) enthüllt. Pastor Dr. Schoon-Janßen hielt eine kleine Ansprache zu Inhalt und möglicher Deutung des Kunstwerkes.

Einen Namen hat Frau Rudolf ihrem in leuchtenden Farben gemalten Bild bisher nicht gegeben. Da dieses Kunstwerk auch das Zusammenstehen und das gemeinsame Handeln der Einwohnerschaft der Altgemeinde Trauen symbolisiert, geht hiermit der Aufruf an alle Trauener, Dethlinger und Kreutzener, z.B. über den folgenden Link einen Namensvorschlag für dieses aussagestarke Gemälde einzureichen: https://trauen-online.de/index.php/kontakt

 

   
© 2019 - Förderverein Altgemeinde Trauen

DWD Wettermodul

Heute
6°C
Luftdruck: 1029 hPa
Niederschlag: 0 mm
Windrichtung: NO
Geschwindigkeit: 13 km/h
Morgen
10°C
02.04.2020
10°C
03.04.2020
11°C
04.04.2020
15°C
05.04.2020
20°C
© Deutscher Wetterdienst
   

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.